Was ist eine private IP-Adresse?

Bei privaten IP-Adressen fällt die IP-Nummer in einen Adressbereich, der im Internet-Standard für die private Nutzung reserviert wurde. Es existieren die folgenden privaten IP-Adressbereiche:
10.0.0.0 bis 10.255.255.255
169.254.0.0 bis 169.254.255.255 (nur APIPA)
172.16.0.0 bis 172.31.255.255
192.168.0.0 bis 192.168.255.255

Private IP-Adressen werden üblicherweise für private Netzwerke verwendet, wie beispielsweise Heim-, Schul- oder Firmennetzwerke oder die LANs von Flughäfen oder Hotels. Geräte mit privater IP-Adresse können keine direkte Verbindung zum Internet herstellen. Ebenso können Computer außerhalb des lokalen Netzwerks keine direkte Verbindung zu einem Gerät mit privater IP-Adresse aufbauen. Der Zugang zu den betreffenden Geräten muss über einen Router oder ein ähnliches Gerät erfolgen, das NAT (Network Address Translation) unterstützt. NAT versteckt private IP-Adressen, wobei die selektive Übertragung von Nachrichten an die betreffenden Geräte möglich ist. Auf diese Weise verfügt das Netzwerk über eine zusätzliche Sicherheitsebene.